Wissenswertes über Polycarbonat-Hohlkammerplatten


Beschaffenheit

Polycarbonat-Hohlkammerplatten zeichnen sich durch ihr geringeres Gewicht, gute und einfache Weiterverarbeitungsmöglichkeiten, eine erhöhte Bruchsicherheit und gute Wärmedämmung (u/k-Werte und g-Werte) gegenüber Glas aus. Sie eignen sich daher hervorragend als Überdachungen für Terrassen, Windfängen oder für den Bau von Gewächshäusern und Wintergärten.

Maße und Ausführungen

Polycarbonat-Hohlkammerplatten gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Stärken. 3-Steg-Platten gibt es in klarer oder gefärbter Ausführung.
Die gängigste Stärken sind 10mm, 16mm und 25mm.
Die gängigste Plattenbreite ist 980mm. Bei einer Stärke von 16mm können Sie mit diesen Platten ohne weitere Unterstützung 1000mm überspannen – mit unserer 16mm Strukturplatte sogar 1200mm.

Größenschwankungen / Ausdehnung

Ähnlich wie Holz ist auch Polycarbonat  ein Material, das arbeitet. Bei steigenden Temperaturen dehnt es sich aus, während es sich bei kalten Temperaturen zusammenzieht. Darum ist es wichtig, beim Verlegen der Platten Dehnungsfugen einzuplanen.

Lagerung

Unsere Platten sind bis +120 ºC wärmestabil. Dennoch ist bei einer Stapellagerung der Polycarbonat-Hohlkammerplatten im Freien unbedingt darauf zu achten, dass der Stapel nicht der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt wird, da sich zwischen den gestapelten Platten Temperaturen über +120 ºC entwickeln können, bei denen dann eine Formstabilität der Hohlkammerplatten nicht mehr gewährleistet werden kann.

Schutzfolie und Klebestreifen

Unsere Platten werden auf beiden Seiten durch ganzflächig angebrachte Klebefolien vor Verschmutzungen und Transportschäden geschützt. Beim Einbau ist darauf zu achten, dass die farbige Folie außen liegt – sprich: der Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Zunächst wird die Folie im Einspannbereich entfernt. Erst wenn alle Platten eingebaut sind, wird die Folie komplett abgezogen. So beugen Sie Beschädigungen während der Einbauarbeiten vor.
An den Stirnseiten der Hohlkammerplatten befinden sich Aluminium-Klebestreifen, die die Hohlräume der Platten an beiden Kopfseiten fest verschließen. Diese Klebestreifen werden von uns werksmäßig angebracht, damit zum einen kein Schmutz oder Ungeziefer in die Hohlräume der Platten gelangen kann und zum anderen die Bildung von Kondensat verhindert wird. Im Gegensatz zur Folie werden diese Klebestreifen NICHT abgezogen!!

Begehbarkeit

Polycarbonat-Hohlkammerplatten, die im Dachbereich Verwendung gefunden haben, sollten aus Sicherheitsgründen niemals direkt betreten werden. Für die Reinigung oder Montage empfiehlt es sich, Bohlen quer über die Unterkonstruktion (Pfetten) zu legen und von dort aus zu arbeiten.


Weiterverarbeitung

Wenn Anpassungen vor Ort vorgenommen werden müssen, können die Polycarbonat-Hohlkammerplatten problemlos mit Stich- oder Handsägen bearbeitet werden. Die in die Hohlkammern eingedrungenen Sägespäne lassen sich mittels Pressluft wieder entfernen. Denken Sie bitte daran, die offenen Seiten wieder mit Aluminium-Spezialklebeband fest zu verschießen, um das Eindringen von Schmutz und Ungeziefer, sowie die Bildung von Kondensat zu vermeiden. Zubehör bei uns erhältlich.

Reinigungs- und Pflegehinweise

Damit Sie lange ungetrübte Freude an Ihren Platten haben, beachten Sie bitte unsere Pflegehinweise: Verwenden Sie keine scharfen, hoch alkalischen Reiniger oder Reiniger mit Scheuermittelzusätzen. Bearbeiten Sie die Platten niemals mit Scheuergeräten, Kratzschwämmen oder scharfen Gegenständen. Spülen Sie den ersten Schmutz mit lauwarmen Wasser gründlich ab. Verwenden Sie zur Reinigung danach lediglich eine milde Seifenlauge. Spülen Sie mit lauwarmem Wasser solange nach, bis alle Seifenreste vollständig entfernt sind. Benutzen Sie zum Trockenreiben und Polieren ein Fensterleder oder einen weichen Lappen.
Da die Reinigung von vielen unterschiedlichen Faktoren abhängt, können wir für das Ergebnis keine Haftung übernehmen.

Isolierwerte

Der coextrodierte UV-Schutz vermeidet die Alterung, Vergilbung  und Beschädigung der Platten durch die Sonnenstrahlung.
Der g-wert (zeigt an wie viel Prozent Hitze durch die Platte kommt) beträgt z.B. bei der klaren Ausführung 16/3 RF Platte  75 % und bei der opalen Ausführung  16/3 RF Platte 63 %.

Der Wärmedurchgangskoeffizient (auch Wärmedämmwert, U-Wert, früher k-Wert) ist ein Maß für den Wärmestromdurchgang durch eine ein- oder mehrlagige Materialschichten.

PC Platten Programm

10/ 4 RF ab Lager

16/3 Lexan    auf Anfrage

16/3 RF ab Lager

16/5 RF ab Lager

16/5 X Struktur ab Lager

25/5 RF ab Lager

Hagelschlagprüfung

gemäss Hersteller

gemäss Hersteller

gemäss Hersteller

gemäss Hersteller

gemäss Hersteller

gemäss Hersteller


UV schutz

einseitig

beidseitig

einseitig

einseitig

beidseitig

beidseitig

Plattendicke in  mm

10

16

16

16

16

25

Struktur / Stege

4

3

3

5

x

5

Flächengewicht g/m2

1750

2800

2800

2800

2550

3500

Klar, transparent

Lichtdurchlässigkeit in %

79

76

74

62

65

44

Klar, transparent

G wert in %

81

82

75

64

68

66

Opal

Lichtdurchlässigkeit

50

48

52

40

40

24

Opal

G Wert in %

50

71

63

47

45

50

Schattenkoeffizient

Klar transparent

0,93

0,94

0,86

0,74

0,78

0,76

Schattenkoeffizient

opal

0,58

0,82

0,72

0,54

0,52

0,57

U wert W / m2

K-Wert

Wärmedurchgangs-

koeffizient

2,5

2,4

2,3

1,89

2,1

1,5